Menu

Version 2.0 vom 28.02.2008

SMC Pentax 135mm/F2,5

An Kleinbild 24x36mm eine sehr beliebte Brennweite. Speziell das SMC Pentax 135mm/F2,5 genießt an analogen wie digitalen Kameras zu recht einen ausgezeichneten Ruf. Mechanisch hochwertig verarbeitet (Ganzmetallkonstruktion), bringt dieses Objektiv deutlich mehr Gewicht auf die Waage als das spätere A 135mm/F2,8. An den aktuellen Pentax-DSLRs (istD/DS/DL) ist wegen der fehlenden Automatikblende nur Arbeitsblendenmessung möglich.
Optisch ist dieses 6-linsige Objektiv erstklassig! Bereits an der LX auf Diafilm ist mir die sehr gute Leistung, gerade auch gegenüber dem A 135mm/F2,8, aufgefallen. An der *istDS ist bereits bei Offenblende die Schärfe gleich oder besser Sensorauflösung, weiteres Abblenden verbessert die Leistung nur noch geringfügig. Auch die normierten JPG-Dateigrößen bewegen sich auf sehr hohem, gleichmäßigen Niveau. Die beste Blende liegt bei F5,6. Nähere technische Infos auf Dimitrovs Seite: http://kmp.bdimitrov.de/lenses/primes/tele/K135f2.5.html

Die Testaufnahmen erfolgten ausnahmsweise vom exakt gleichen Standpunkt aus wie jene des A 135mm/F2,8, um die leichten Unterschiede bei den reellen Brennweiten erkennen zu können. Das SMC hat demnach eine geringfügig längere Brennweite als das "A", was am etwas größeren Bildausschnitt zu sehen ist:


  
keine nennenswerte Verzeichnung; Aufnahmeabstand identisch zum                  Normierte JPG-Dateigrößen auf sehr hohem Niveau
smc Pentax A 135mm/F2,8, die Brennweite ist etwas länger.


F2,5                                                        F3,4                                                      F5,6