Menu

Version 2.0 vom 28.02.2008

smc Pentax-A* 85mm/F1,4

Das smc Pentax-A* 85mm/F1,4 ist ein hochlichstarkes Tele-Objektiv, welches in besonderem Maße für die Fotografie bei sehr wenig Licht (z.B. Theater, Bühne etc.) oder auch Portrait (freistellen bei offener Blende) geeignet ist.
Der mechnische Aufbau ist hervorragend (Ganzmetallkonstruktion) und für ein Objektiv dieser Klasse, welches praktisch nur aus riesigen Glaslinsen besteht (voll ofenrohrmäßig ;-)) erstaunlich kompakt.
Die optischen Qualitäten sind für ein Objektiv dieser Lichstärke tadellos. Bei F1,4 noch etwas flau (Achtung: die Aufnahme der Testfigur im Freien ist ca. 1,5 Blendestufen überbelichtet, weil die istDS mit ISO200 bei blinkenden 1/4000 sec. längst am Anschlag war!) erreicht diese Objektiv bereits bei leichter Abblendung auf F2,8 sehr gute und bei F5,6 (= beste Blende) hervorragende Bildqualität. Ein echter Knüller ist aber in Verbindung mit einem Pentax-1,7x-AF-Konverter gegeben - siehe weiter unten... ;-)
Bei diesem Objektiv stimmen die normierten JPG-Dateigrößen sehr schön mit dem visuellen Eindruck der Testfiguren überein.
 

  
Praktisch verzeichnungsfrei                                                                  Normierte JPG-Dateigröße in Abhängigkeit von der Blende


  F1,4                                                                    F2,8                                                                    F5,6

                                                       



smc Pentax-A* 85mm/F1,4 + 1,7x Pentax-AF-Adapter

Ein echtes Highlight offenbart sich beim Zwischenschalten eines Pentax-1,7x-AF-Konverters: dort erreicht das A* 85mm bereits bei Abblendung um eine einzige Blenden-Stufe auf F2,0 (F3,4 effektiv) die höchste Abbildungsleistung - und das auf einem Niveau, welches über dem des Grundobjektives bei gleicher Blende liegt!! Die erreichbare Bildqualität bei Blende 2,0 (3,4 effektiv) mit Konverter ist vergleichbar mit F5,6 des Objektives (also beste Blende) ohne Konverter!
Die vermutliche Ursache dieses Phänomens dürfte in dem "abgeschnittenen" Randbereich durch die Vergrößerung des Konverters liegen (und ähnlich einer Abblendung wirkt), welche bei hochlichtstarken Objektiven am schwierigsten zu beherrschen sind und die Abbildungsqualität insgesamt stark beinflussen.

 .    
keine erkennbare Verzeichnung                                                          Normierte JPG-Dateigröße mit 1,7x-AF-Konverter

Schwarze Zahlen[effektive Blende] = rote Zahlen[Blendeneinstellung am Objektiv] x 1,7 (Werte gerundet).


 F2,4(1,4)                                                            F3,4(2,0)                                                          F9,5(5,6)